Skip to content
Published 18. Mai 2022

Fahrdynamik, Sound und Carbon: FRIEDRICH PERFORMANCE bietet ab sofort ein ausgefeiltes Veredelungsprogramm für den neuen Porsche 911 GT3 an, das die sportlichen Talente des Coupés noch stärker akzentuiert.

Die neue Tuningmarke ist ein Unternehmensbereich von Friedrich Motorsport im bayerischen Lichtenfels. Inhaber und Namensgeber Dirk Friedrich gründete 1992 die Firma, die heute an zwei Standorten 44 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt, und entwickelte sie in der Folge zu einem renommierten Entwickler und Produzenten von Sportauspuffanlagen und Carbon-Komponenten.

Seit vielen Jahren vertrauen nicht nur Kunden aus aller Welt auf das Know-how und die Qualität “Made in Germany” von Friedrich Motorsport: Auch zahlreiche Tuner mit Weltruf lassen dort ihre Teile produzieren.

Mit einer breiten Produktpalette für den GT3 legt FRIEDRICH PERFORMANCE die Basis für ein ausgefeiltes Tuningprogramm für alle aktuellen Modellreihen von Porsche.

Dazu gehören verschiedene Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlagen mit Klappensteuerung für den Vierliter-Sechszylinder-Boxermotor des 911 GT3. Das FRIEDRICH PERFORMANCE System mit Fächerkrümmern entlockt dem Triebwerk 22,8 kW / 31 PS mehr Spitzenleistung und spart gegenüber dem Seriensystem neun Kilogramm Gewicht ein.

Carbon steht nicht nur im Rennsport für Leichtbau und höchste Festigkeit: Auch die neuen FRIEDRICH PERFORMANCE Karosseriekomponenten für den GT3 werden aus diesem Hightech-Compound gefertigt.

Ebenfalls speziell für das Sportmodell konzipiert wurden die FRIEDRICH PERFORMANCE Schmiederäder in 20 und 21 Zoll Durchmesser und das in Höhe und Dämpfung stufenlos verstellbare Edelstahl-Gewindefahrwerk.

Um Sound und Leistung des Sechszylinder-Vierventilers im Porsche 911 GT3 zu optimieren, entwickelten die Techniker des deutschen Tuners Abgasanlagen in verschiedenen Ausbaustufen, die ab 3.998 Euro angeboten werden. Die Palette startet mit einem Edelstahl-Sportendschalldämpfer, der nicht nur mit verschiedenen Endrohr-Varianten mit 100 Millimeter Durchmesser und Carbon-Blende kombiniert werden kann: Der Kunde kann als Option auch zwei verschiedene Thermo-Integral-Isolierungen ordern, die die Hitzeabstrahlung auf die umliegenden Bauteile im Motorraum reduzieren. Besonders effizient und auch optisch extravagant ist die Beschichtung mit 999er Hartgold.

Diese beiden Optionen gibt es natürlich auch für das Top-of-the-Line Angebot des FRIEDRICH PERFORMANCE Abgasanlagen-Programms für diesen Porsche: Die Rennsportanlage wurde für die GT3 Besitzer entwickelt, die ihr Fahrzeug gerne bei Trackdays oder Clubrennen einsetzen und sich nicht nur eine Gewichtsersparnis von rund neun Kilogramm, sondern auch eine deutlich spürbare Leistungsoptimierung wünschen. Zu diesem System gehören auch aufwendig abgestimmte Fächerkrümmer, die den Abgasstrom optimieren. Zusätzlich werden die Serienkatalysatoren durch 200-Zeller-Metall-Elemente ersetzt.

Mit dieser Kombination kann das Triebwerk deutlich freier ausatmen, was sich in einem starken Leistungsplus auswirkt: Nach dem Umbau auf das komplette FRIEDRICH PERFORMANCE System produziert das Triebwerk 22,8 kW / 31 PS mehr als in der Serie. Mit 398 kW / 541 PS bei 8 500 U/min und einem auf 482 Nm erhöhten maximalen Drehmoment legt der getunte Sportwagen auch bei den Fahrleistungen zu: Der GT3 mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe katapultiert sich in nur 3,3 Sekunden von 0 – 100 km/h. Bis Tempo 200 vergehen nur 10,3 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit steigt auf über 320 km/h.

Passend zu diesem Plus an Dynamik bietet FRIEDRICH PERFORMANCE auch ein Karosserieprogramm, das dem 911 GT3 nicht nur einen reinrassigen Rennsport-Look verleiht, sondern auch die Aerodynamik weiter optimiert. Alle Komponenten werden, wie auch in der Formel 1, aus Kohlefaser laminiert und anschließend mit Überdruck im Autoklaven “gebacken”. Dieses aufwendige Verfahren garantiert maximale Festigkeit trotz Leichtbauweise. Damit können gegenüber den serienmäßigen Kunststoffteilen mehrere Kilogramm Gewicht eingespart werden. Alle Sicht-Carbon Teile sind wahlweise mit hochglänzendem oder mattem Coating erhältlich.

Um dem Sportwagen ein noch markanteres Gesicht verleihen, entwickelten die FRIEDRICH PERFORMANCE Designer ein neues Carbon-Mittelteil für die Frontschürze. Durch den großen, vergitterten Einlass versorgt es nicht nur die Kühler im Bug mit Frischluft, sondern führt auch den Bremsen kühlenden Fahrtwind zu. Jeweils eine Finne in den seitlichen Kühlschächten produziert zusätzlichen Abtrieb an der Vorderachse. Ein Effekt, der durch die neue Carbon-Frontspoilerlippe weiter vergrößert wird und damit die Fahrstabilität bei hohem Tempo weiter erhöht. Carbon-Applikationen für die Tagfahrleuchten runden das Gesamtbild harmonisch ab.

Ebenfalls komplett aus Sicht-Carbon gefertigt ist der neue, stärker profilierte Kofferraumdeckel, der nicht nur Auslässe für den von den Kühlern aufgeheizten Fahrtwind aufweist: Zwei NACA-Einlässe auf Höhe der Vorderachse machen die betont sportliche Optik komplett.

Die FRIEDRICH PERFORMANCE Sicht-Carbon-Seitenschweller lassen den Zweisitzer optisch noch tiefer wirken und leiten den Fahrtwind zum Heck über. Carbon-Cover verleihen auch den Seitenspiegeln eine dynamischere Optik.

Schon ab Werk wird das Heck des GT3 wird durch den großen Flügel dominiert, der an zwei “Schwanenhälsen” aufgehängt ist. Ein neues Carbonteil von FRIEDRICH PERFORMANCE ersetzt das serienmäßige, schwarze Spoilerprofil. Zwei größere, seitliche Endplatten sorgen genauso für eine unverkennbare Verwandtschaft mit dem Rennsport wie der dezente, aber aerodynamisch dennoch sehr effiziente Gurney-Flap, der am hinteren Ende des Flügels befestigt wird.

Auch bei diesen Komponenten spielte bei der Entwicklung nicht nur spektakuläre Optik, sondern vor allem aerodynamischer Abtrieb eine große Rolle. Diesem Prinzip folgt auch der FRIEDRICH PERFORMANCE Carbon-Diffusor mit sechs senkrechten Finnen, der ebenfalls zum hohen aerodynamischen Abtrieb an der Hinterachse beiträgt. Ein neues Carbon-Mittelteil für den Heckstoßfänger rahmt die beiden 100 Millimeter Endrohre der FRIEDRICH PERFORMANCE Hochleistungsauspuffanlage ein. Seitliche Carbon-Flaps an der Heckschürze runden den Karosserieumbau des Tuners ab. Der komplette Karosserie-Kit wird ab 35.000 Euro angeboten. Selbstverständlich sind die Teile auch einzeln erhältlich.

Um den Sechszylinder-Motor auch optisch zu veredeln, gibt es von FRIEDRICH PERFORMANCE eine dreiteilige Motorabdeckung aus Sicht-Carbon.

Eine weitere High-End-Option für den 911 GT3 sind die FRIEDRICH PERFORMANCE Räder mit Zentralverschluss. Sie werden mit Hilfe modernster Schmiedetechnologie gefertigt und nutzen den vorhandenen Raum in den Radhäusern perfekt aus. Die Felgen im filigranen Achtspeichendesign werden vorne in der Dimension 9.5Jx20 mit Hochleistungspneus im Format 265/35 ZR 20 gefahren. 325/30 ZR 21 Reifen auf 12.5Jx21 Rädern sorgen an der Hinterachse für optimale Traktion und herausragende Haftung in den Kurven. Der Komplettradsatz mit Bereifung kostet 14.500 Euro.

Auch beim Fahrwerk erfüllt FRIEDRICH PERFORMANCE die Wünsche besonders sportlich engagierter Fahrer eines aktuellen GT3: Dazu wurde ein höhenverstellbares Edelstahl-Gewindefahrwerk entwickelt, das nicht nur in der Höhe individuell auf die Wünsche des Fahrzeugeigners abgestimmt werden kann. Auch die Dämpfung kann an Vorder- und Hinterachse in Zug- und Druckstufe individuell justiert werden. Selbstverständlich bleibt auch bei der Montage dieser Federbeine ein ab Werk montiertes Frontlift-System in vollem Umfang erhalten.

Auf Kundenwunsch veredelt FRIEDRICH PERFORMANCE auch das Cockpit des Sportwagens. Die Bandbreite reicht von hochwertigen Fußbodenschonern mit Kedern in Wagenfarbe bis zum komplett neu gestalteten, exklusiven Interieur in feinstem Leder und Alcantara.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.